Global Invest: Kapert Hamburg das nordfriesische Städtchen Husum

„Hamburg will die Windmesse kapern“ – diese etwas ungewöhnliche Überschrift findet die Frankfurter Allgemeine Zeitung für den Vorstoß der Hansestadt, die Leitmesse der Windenergiebranche an sich zu reißen. 22 Jahre fand diese Messe in Husum statt.

Ab 2014 soll die weltgrößte Windenergiemesse in Hamburg stattfinden. Es gibt sicher viele Gründe, weshalb Hamburg gegenüber der nordfriesischen Stadt Husum Vorteile hat (Anbindung, Flughafen, Hotelangebot), der wahre Grund liegt jedoch woanders: Aus der Windindustrie ist eine Zukunftsbranche geworden. 2010 kamen 1.000 Aussteller und rund 35.000 Besucher zu dieser Messe, das ist mehr als Husum Einwohner hat (22.000). Dass die Energiebranche eine Leitindustrie geworden ist, schreibt auch „Die Welt“ in ihrem „Karrierewelt Spezial“. Schon jetzt fehle Personal an allen Ecken und Enden. „Die regenerativen Energien sind ein Jobmotor. Bis 2020 sollen es EU-weit 2,8 Millionen Stellen sein“, so „Die Welt“. “Mit dem Global Invest Windpark Opportunity 1 befinden Sie sich also unbestreitbar in einem Wachstumsmarkt, um den sich alle reißen!”, verkündet stolz Global Invest, der Anbieter von Projektentwicklungsfonds im Bereich der Windkraft.