Bernd Ehret:Erwischt es jetzt auch Italien?

Das war am Freitag den 13.ten keine gute Nachricht für Italien, aber auch nicht für Europa. Italien wurde von einer Ratingagentur um gleich 2 Stufen heruntergestuft. das bedeutet nun, für Italien wird es schwieriger von den Finanzmärkten frisches Geld zu bekommen. Wenn Italien dann Geld bekommt, dann dürfte das Geld als Ware “teuer” werden.Damit rückt die Situation, das Italien aus Brüssel benötigt, immer Näher.Da muss man sich dann wirklich die Frage stellen”wer soll das bezahlen, wer hat soviel Geld”.Es scheint ein weiter Schrit zu einer Währungsreform zu sein, denn Rückzahlen kann das keiner mehr. Alleind er jährliche Zinsaufwand in den Ländern verhindert das es überhaupt Investitionen, von Seiten des Staates geben kann. Ohne Wirtschaftswachstum hat der Staat aber keinerlei Einnahmen um seine Schulden zu bezahlen.