SWM AG Presse – Kleinserie Nutzung von Gold (Teil 4)

Wie bereits im letzten Teil der Sommerserie “Nutzung von Gold” angekündigt, die das Liechtensteinische Finanzunternehmen SWM AG traditionell in der Sommersaison auflegt, wird heute über die kulinarische Bedeutung von Gold berichtet, und darüber, wie Gold nicht nur “unter die Haut” sondern auch “auf die Haut” geht.

Zunächst begeben wir uns in das Reich der Gastronomie: Dass man Gold tatsächlich essen kann, dürfte dem einen oder anderen bisher noch nicht bekannt gewesen sein. Liege es da nicht nahe, dies zu verbinden mit der Krönung der Chocolatiers-Kunst, der Praline?

Diesen Zusammenhang gebe es tatsächlich betont ein Mitarbeiter der SWM AG. Es gebe Goldpralinen. Feinste Schokolade, gefüllt mit feinsten Ingredienzen und einem Goldelixier. Dies sei, so betont der Experte leidenschaftlich, ein kulinarischer Supergenuss. Auf der Packung müssen man allerdings nach dem Zusatz “E 175” schauen. Denn nur wo gemäß Lebensmittelgesetz E 175 draufstehen würde, sei auch echtes 22-Karat Blattgold drin.

Für diejenigen, die sich mit Halsketten oder Ohrringen nicht anfreunden können, gibt es eine Alternative um sich mit Gold persönlich aufzuwerten.

Statt einfachen Tattoos mit der Nadel in die Haut geritzt, kämen jetzt elektronische High-Tech Tattoos in Mode. Die sähen aus wie die bekannten Tätowierungen, seien aber in Wirklichkeit hauchdünne Hüllen aus Gold. Als leitfähige Schaltkreise würden sie wie eine zweite Haut appliziert und dienten so als Schnittstelle in die digitale Welt.

Das eröffne völlig neue Perspektiven der Vernetzung von “Mensch und Maschine”.
Zwar stecke diese Entwicklung noch am Anfang, aber zukunftsträchtig sei das allemal, denn es sei nicht nur funktional, sondern auch super stylish.

Wissenschaftler auf der ganzen Welt arbeiteten bereits an dieser “E-Skin” oder “E-Tattoo” Technologie.

Und warum Gold?

Weil es sehr gute elektrische Leitfähigkeiten besäße und sich sehr fein formen ließe. Freuen Sie sich auf den vorletzten Teil der Serie, wo es auch um Spinnen geht.

PRESSEKONTAKT

IFPG AG
Pressestelle

Bannholzstraße 16
FL 9490 Vaduz / Fürstentum Liechtenstein

Website: ifpg-ag.com
E-Mail : info@ifpg-ag.com
Telefon: