Michael Turgut: Gold bleibt in Krisenzeiten ein Stabilisator

Michael Turgut, Finanzexperte mit über 30 Jahren Erfahrung begegnet immer wieder Anlegern, die sich nicht sicher sind, ob es sich wirklich lohnt in Gold zu investieren. Immer wieder könne man etwas über die kritischen Aspekte in puncto Gold lesen:

Gold wirft keine Zinsen ab – und die Lagerung des Edelmetalls verschlingt obendrein auch noch Kosten, so argumentieren zum Besipiel die Analysten der BNP Paribas in ihrer aktuellen Ausgabe von “Märkte & Zertifikate weekly”. Argumente, die Gold-Skeptiker allzu gerne ins Feld führen.

Bei einem Gespräch betont Michael Turgut hingegen, dass Gold anders als Papiergeld nicht beliebig vermehrbar sei. Zudem sei das gelbe Edelmetall in Krisenzeiten ein Stabilisator und gehöre somit in jedes gut sortierte und breit aufgestellte Depot.

Auf den zweiten Blick scheine daher Einiges für ein Engagement in Gold zu sprechen. Investoren seien zwar derzeit eher entspannt, da der heimische Vola-Index aktuell ein recht niedriges Niveau aufweise, und die Aktienmärkte von der guten wirtschaftlichen Verfassung profitieren. Aber trotzdem kein bedeutender Index seit Jahresbeginn im Minus notieren würde, und die FED jüngst sogar die Leitzinsen erhöht habe und weitere Zinsschritte in Aussicht stellen würde, reagiere Gold auf diese Indikatoren anders als früher.

Auch der an sich noch schwache, aber zuletzt wieder an Fahrt gewinnende Dollar habe dem Edelmetall früher oft zugesetzt, aber trotz all dieser scheinbar schlechten Rahmenbedingungen für Gold schlage sich das Edelmetall extrem gut. Für Turgut ein klares Indiz, dass die Rolle des Goldes als Stabilisator sich festige. Sollte die Stimmung kippen – etwa wegen des Brexits, anstehender Wahlen in Europa oder weil US-Präsident Donald Trump weiterhin mit Details rund um seine angekündigten Wahlversprechen geize -, könnte Gold schon bald zu den ganz großen Gewinnern zählen.

 

PRESSEKONTAKT

IPS International Partner Service GmbH
Pressestelle

Schützenweg 25
95028 Hof

Website: ips-online.de
E-Mail : info@ips-online.de
Telefon: 09281/140140
Telefax: 09281/1401414