diebewertung.de schreibt: Kampagne gegen S&K

Es sieht so aus, denn es ist erstaunlich auf wie viel Portalen man am Wochenende auf einen Schlag negative, allerdings nahezu nur unrichtige Behauptungen, lesen konnte. Erstaunlich, da steckt auch aus unserer Sicht System dahinter, aber für den Klugen User durchaus durchschaubar. Da das Internet überwiegend kluge User hat, dürfte das “unfriendly Fire” nur von kurzfristiger Dauer sein.

Hierin genau unterscheidet sich diebewertung.den von anderen Plattformen, wir veröffentlichen erst dann, wenn wir die Behauptungen dann auch geprüft und überprüft haben. Das dauert manchmal etwas länger, aber zeigt auch, wie in diesem Fall, das so manche Behauptung unwahr ist und aus den unwahren Behauptungen versucht wird Schlüsse zu Suggerieren die dann die Reputation eines bisher unbescholtenen Unternehmens gefährden sollen. In einem ähnlichen Fall hatten wir erst vor 3 Wochen die Anfrage einer Staatsanwaltschaft nach der IP des Verfassers. Das bedeutet letztlich das die Staatsanwaltschaften in solch eindeutigen Fällen mittlerweile, richtigerweise, konsequent Vorgehen. das Internet ist kein rechtsfreier Raum für Niemanden. Wir horchen bei allen Kommentaren auf die Behauptungen aufstellen, recherchieren dann im eigenen Informationsdatenbestand, im Internet und schreiben dann die betroffenen Personen und Unternehmen an. Deshalb wird auch so mancher Kommentar auch zeitverzögert oder gar nicht veröffentlicht. Wir beteiligen uns n i c h t an solchen Kampagnen. Wir veröffentlichen recherchierte Fakten. Unsere über 150.000 unterschiedlichen User im Monat wissend as zu schätzen, und die Zahl der User von diebewertung.de steigt jeden Monat. Danke an unsere User dafür.

Das können sie auf www.diebewretung.de lesen und weitere interessante Berichte vom Wochenende zum Unternehmen S&K und einer offensichtlichen gesteuerten Kampagne.