Die Sache mit den Presseveröffentlichungen

Öffentlichkeit ist wichtig, aber viele Unternehmen die im Internet dann Meldungen veröffentlichen, wollen wir mit diesem Artikel auf einen wichtigen zu beachtenden Punkt, hinweisen. Die Regeln der Suchmaschine bestimmt google. Darauf haben Sie keinerlei Einfluss, wo Ihre Meldung dann letztlich veröffentlicht wird. Ob das Suchergebnis auf Seite 1 oder Seite 5 steht, oder weiter hinten. Viele veröffentlichen dann ihre Pressemitteilung in über 50 Portalen, alles mit dem gleichen Text um so ihre vermeintlichen Chancen zu erhöhen. Nun, google ist nicht blöde und bemerkt das natürlich. Indirekt “stehelen” sie damit google Speicherplatz für andere Veröffentlichungen.Google lebt aber von der Attraktivität seiner Suchergebnisse. Die gleiche Meldung 50 mal auf den Seiten 1- 5 bei google kann daher nicht im Sinne von google sein.

Im Regelfall werden dann solche Meldungen/Veröffentlichungen ignoriert von der Suchmaschine. Unser Rat, veröffentlichen sie ihre Meldungen ganz gezielt in Portalen dei auch zu der Meldung passen. Maximal in 10 Portalen die textlich gleiche Meldung. Besser noch, verändern sie den Artkel von Portal zu Portal. Bitte auch nicht zuviele Links in den Text einbauen. Google sieht das dann als Werbetext an. Da ist google ganz allergisch gegen. Ein Link unter dem Artikel als Verweis auf ihren Internetauftritt sollte ausreichend sein.Diese Tipps, und weitere, geben wir Ihnen gerne.

www.opus-bonum.de