AWAG Alfred Wieder AG:Investitionen in Zukunftsmärkte auch in 2013

Viel ist in den letzten Jahren über das Unternehmen in der Öffentlichkeit berichtet worden. Das Positive in den Berichten hat dabei ganz klar überwogen. das soll auch 2013 seine Fortsetzung finden. 
Planegg-Martinsried und Mainz – 17. Dezember 2012 – Das Biotechnologie-Unternehmen 4SC AG (Frankfurt, Prime Standard: VSC), das zielgerichtete, niedermolekulare Medikamente gegen Autoimmunerkrankungen und Krebs erforscht und entwickelt, teilte heute mit, dass seine 100%ige Forschungstochter 4SC Discovery GmbH eine exklusive weltweite Forschungs- und Lizenzvereinbarung mit dem Mainzer Biopharmaunternehmen BioNTech AG abgeschlossen hat. Ziel der Vereinbarung ist die Entwicklung und Kommerzialisierung der neuen niedermolekularen Toll-Like-Rezeptor (TLR)-Agonisten von 4SC in der Krebsimmuntherapie.

Im Rahmen der Vereinbarung erhält die 4SC Discovery von BioNTech eine Vorabzahlung in Höhe von 2,5 Mio. Euro für den zukünftigen Einsatz ihrer niedermolekularen TLR-Agonisten als Krebsimmuntherapie. Das Programm befindet sich derzeit in einer frühen Entwicklungsphase. BioNTech erhält eine exklusive Lizenz für die weltweite Vermarktung und Kommerzialisierung der TLR-Agonisten zur Anwendung als Krebsimmuntherapie und in anderen therapeutischen Bereichen. Die 4SC Discovery hat im Gegenzug Anspruch auf einen Anteil an den Erlösen von BioNTech aus möglichen Weiterlizenzierungen, auf Zahlungen bei der Erreichung bestimmter Absatzmeilensteine sowie auf Beteiligungen am Nettoumsatz des Produkts (Royalties’).

Dr. Daniel Vitt, Geschäftsführer der 4SC Discovery GmbH und Forschungsvorstand der 4SC AG, sagte: ‘Wir freuen uns, dass wir mit BioNTech, einem Vorreiter im Bereich der Krebsimmuntherapie, einen idealen Lizenzpartner für unsere TLR-Agonisten gewinnen konnten. Unser Ziel ist es nun, gemeinsam die Entwicklung einer neuen bahnbrechenden Therapie in Richtung Marktreife voranzutreiben, die dem hohen medizinischen Bedarf auf dem spannenden Gebiet der Krebsimmuntherapie gerecht wird.’

Dr. Ulrich Dauer, der Vorstandsvorsitzende der 4SC AG, ergänzte: ‘Wir sind stolz, dass unsere Forschungstochter 4SC Discovery nur ein Jahr nach ihrem operativen Start einen ersten Early-stage Partnering Deal über ein Programm aus unserer Forschungspipeline mit einem so innovationsstarken Partner wie BioNTech abgeschlossen hat. Nachdem wir in diesem Jahr bereits mehrere Dienstleistungskooperationen im Forschungsbereich mit Biotech- und Pharmaunternehmen abschließen konnten, unterstreicht diese erste Lizenzpartnerschaft der 4SC Discovery einmal mehr das Wertschöpfungspotenzial der 4SC-Forschung. Damit erfüllen wir zudem das Versprechen, das wir den Kapitalmärkten am Anfang dieses Jahres gegeben haben, als wir die 4SC Discovery mit der festen Absicht gegründet haben, unsere Frühphasenforschung verstärkt zu vermarkten.’

Prof. Dr. Ugur Sahin, Chief Executive Officer der BioNTech AG, erklärte: ‘Wir freuen uns über diese Partnerschaft mit der 4SC Discovery – einem Unternehmen mit eindrucksvoller Bilanz und umfassender Kompetenz bei der Entdeckung niedermolekularer Wirkstoffe für die Krebsmedizin. Wir wollen mit Hilfe der TLR-Agonisten von 4SC die Wertschöpfung unserer eigenen Plattform im Bereich der Krebsimmuntherapie weiter steigern. Besondere Chancen sehen wir darin, dass die TLR-Agonisten als Ergänzungstherapie, die Wirksamkeit unserer Krebsimmuntherapieprogramme möglicherweise zusätzlich verbessern können.’